Rindsberg-westpfeiler Titelbild

Der Rindsberg-Westpfeiler, im Anweiler Gebiet war für uns eine gute Entscheidung für dieses Wochenende. Die Wetterfrösche prognostizierten ein Traumwetter und Trude hatte auch Zeit, mich mal wieder besuchen zu kommen, einem super Kletterwochenende stand also nichts im Weg. Erst konnten wir uns nicht entscheiden, ob wir zu den Fladensteinen, oder zum Rindsberger Westpfeiler fahren sollten. An den Fladensteinen wäre ich gerne die absolut lohnenswerte Götterverschneidung 6+ gegangen, am Westpfeiler gibt es den Langen Eugen 6+, welcher ebenfalls sehr schöne ist. Aufgrund der kürzeren Anfahrt und der 3 weiteren lohnenswerten Felsen in Fußnähe entschieden wir uns dann für den Westpfeiler. Hier am Westfeiler gibt es ca. 17 Routen, die Felshöhe liegt zwischen 35m und 50m, die Schwierigkeiten liegen zwischen UIAA Skala 5-7.

 

http://www.dav-felsinfo.de

Rindsberg-Westpfeiler Direkt zum Vorbau 5- Kieslings Ende 7-

Hier zu sehen die Tour, Direkt zum Vorbau, eine sehr schöne 5-, welche man im unteren Teil selber absichern muss, ein zwei Friends, oder ein Klemmkeil sollte bis zum ersten Ring reichen, um sicher hochzukommen. Die Schwierigkeit der Tour bleibt schön homogen bis zum Standplatz. Der Stand befindet sich in ca. 30m Höhe und bietet viel Platz. Vom Stand aus kann man die zweite Seillänge des Pfeilerweges nehmen, welche eine 4 ist, allerdings ist die erste Sicherung hier weit weg vom Stand und ich habe auch keine Möglichkeit gefunden etwas zu legen. Allerdings sollte man sich diese Seillänge nicht entgehen lassen, die Aussicht vom Gipfel, sowie der Tiefblick ins Tal lassen alpine Gefühle aufkommen. Ich hatte leider meine Kamera nicht mit dabei und habe mir echt in den A... gebissen das ich das nicht im Bild festhalten konnte.

Links von der Direkt zum Vorbau liegt eine schöne Platte mit der schönen Tour Kieslings Ende 7-

Steine Bergweg

 

 

Hier zu sehenist ein Bergfreund in der schönen 2SL. Tour Bergweg, eine 5+, welche im unteren Teil durch einen schönen, aber selbst abzisichernden Riss bis auf den Gipfel führt

rindsberg-Westpfeiler Top Langen Eugen
  • 1.Bergweg 5+ 2Sl.
  • 2.Pfeilerweg 4+
  • 3.Der lange Eugen 6+
  • 4.Direkt zum Vorbau 5-

Blick auf den Langen Eugen, er beginnt hier im Bild unten rechts und hat dort schon die ersten zwei Ringe, so richtig schön wird er aber erst ab dem 3. Ring, ab hier kommt dann ca. alle 2m ein weiterer Ring. Die Griffe sind groß und griffig. Wenn man so im 6-7 Bereich klettert, hat man hier garantiert eine adrenalinreiche, aber nicht gefährliche Tour vor sich. Insgesamt gibt es 8 Ringe auf ca. 25m.

In der Bildmitte ist der Einstieg vom Pfeilerweg 4+ zu sehen. Der Pfeilerweg ist mit 2 Haken schlecht abgesichert mit 3-4 kleinen Friends kann man ihn jedoch sichergehen, besonders lohnenswert finde ich die erste Seillänge jedoch nicht die zweite Seillänge ist jedoch ein Muss.

 

Home | München 1 | Gardasee | Klettern Odenwald | Klettern Pfalz | Klettern Eifel | Klettern Schwarzwald |

Klettern Ötztal | Fotogalerie | Skateboarding | Dresden |